springe zum Inhalt springe zur Navigation

Konstruktion und Theorie

Was sind motorbetriebene Gewindetriebe oder Schrittmotor-Linearsysteme?

Schrittmotor-Linearantrieb (SMLA)

Ein Schrittmotor-Linearantrieb ist ein Schrittmotor mit einem integrierten Gewindetrieb. Durch diese Integration direkt in den Schrittmotor erübrigen sich Kupplungen und überflüssige Stützlager, während Montage, Zusammenbau und nicht zuletzt die Wartung vereinfacht werden.

Schrittmotor-Linearantrieb

Schrittmotor-Linearantrieb mit angetriebener Spindel

Bei einem Schrittmotor-Linearantrieb mit angetriebener Spindel dreht der Motor die Spindel Die Mutter wird mit der zu bewegenden Last verbunden und kann sich somit nicht mitdrehen. Folglich bewegt sich die Last linear, wenn der Motor die Spindel dreht.

Schrittmotor-Linearantrieb mit angetriebener Spindel

Schrittmotor-Linearantrieb mit angetriebener Mutter

Der Linearantrieb kann auch so ausgeführt werden, dass die Mutter im Schrittmotor integriert ist. In diesem Fall dreht sich die Mutter im Inneren des Motors, sodass sich die Spindel hin und her bewegt. Ausführungen mit angetriebener Mutter arbeiten mit einer im Motorgehäuse drehenden Mutter. Die Bewegung erfolgt entweder durch Fixierung des Motors und Verfahren der an der Gewindemutter befestigten Last – oder durch Fixieren der Spindel und Verfahren einer am Motor befestigten Last.

Schrittmotor-Linearantrieb mit angetriebener Mutter

Schrittmotor-Linearantrieb - Aktuator

Die Aktuatorversion des Schrittmotor-Linearantriebs ist eine vollständig im Gehäuse untergebrachte Lösung. Dieser Schrittmotor-Linearantrieb verfügt zusätzlich über ein Schutzrohr und ein Führungssystem. Die Aktuator-Konfiguration bietet ein vollständiges Gehäuse und lässt sich besonders einfach integrieren.

Schrittmotor-Linearantrieb - Aktuator

zum Seitenanfang