springe zum Inhalt springe zur Navigation

Überblick

RoundRail-Linearführungen sind die nicht-angetriebenen Bausteine für Linear-Schiebetische. Durch die Möglichkeit individuell angepasster Abstände, sowohl zwischen den Schienen als auch zwischen den Lagern auf der Schiene, für höhere Moment-Traglasten erlauben sie die flexible praktisch jede Einbausituation. In Verbindung mit Kugelgewindetrieb-Einheiten entstehen angetriebene Schiebetische.

 

Warum Thomson-Führungssysteme?

Dank einer optimalen Selbstausrichtung der Lagerkomponenten bei minimaler Belastung gewährleisten die Linearführungs-Schienensysteme von Thomson auch auf Anschlusskonstruktionen mit großzügigeren Montagetoleranzen eine extreme Laufruhe. Unsere Führungsschienensysteme sind in einer breiten Auswahl an Größen, Lagerausführungen und Montagekonfigurationen erhältlich, sodass sie perfekt auf Ihre Aktorik- und Anwendungsanforderungen anpassbar sind.

Sonderausführungen

Trotz unseres umfangreichen Sortiments an Linearführungen (an den Enden oder durchgehend abgestützt, FluoroNyliner®, seitlicher Einbau, Doippelwelle mit und ohne Steg usw.) kann es vorkommen, dass ein Projekt eine Lösung  außerhalb unseres Standardsortiments verlangt. In solchen Fällen erarbeiten die Thomson-Applikationsingenieure zusammen mit Ihnen an einer maßgeschneiderten Rundwellen-Linearführung, die genau Ihren Spezifikationen entspricht.

Wo fangen Sie am besten an?

Thomson unterstützt Sie mit umfassenden Online-Quellen – ganz gleich, an welcher Stelle im Entscheidungsprozess Sie sich gerade befinden:

Technische Artikel

  • Durch Fortschritte bei den Tragzahlen, der Lebensdauer und der Produktionsrationalisierung eröffneten ein immer breiteres Anwendungsspektrum für die nahezu reibungsfreie Linearführung. Seit der Einführung der Vierkant- oder Profilschienen-Linearführung in den 1970er-Jahren stehen Konstrukteure vor der Gretchenfrage: Rund oder Profil?

  • Auswahl der idealen Linearschienen für Ihre Anwendung (Englisch)

    So entscheiden Sie sich zwischen den wichtigsten Lineartechnologien und konstruieren Automatisierungssysteme mit optimaler Leistungsfähigkeit, indem Sie bei der Auswahl der Linearkomponenten konstruktive Überlegung über die Frage der Kosten stellen.

    Mehr erfahren
  • Nur wenn Sie für eine Anwendung das richtige Lager spezifizieren, sparen Sie Zeit und vermeiden explodierende Kosten. Die Kenntnis der Vor- und Nachteile der einzelnen Lagertypen ist Voraussetzung für die exakte Auslegung und Auswahl des passenden Lagers für Ihre Anwendung. Dieser Artikel bietet eine Übersicht über die wichtigsten Arten von Linearlager und -führungen, erklärt die Auswahl für eine bestimmte Anwendung und beschreibt die Fehlerbehebung häufiger Anwendungsprobleme.

Produktfinder

Zum Seitenanfang