springe zum Inhalt springe zur Navigation

9/11/2012 | Neues Video erläutert die Vorteile eines Austauschs hydraulischer gegen elektromechanische Aktorik

KRISTIANSTAD, SCHWEDEN – Thomson Industries, Inc., Hersteller innovativer linearer und rotatorischer Antriebskomponenten, hat ein Tutorial-Video mit dem Elektromechanik-Experten Al Wroblaski ins Netz gestellt. Darin erläutert der Thomson-Fachmann die konstruktiven Möglichkeiten, die sich durch den Austausch hydraulischer Aktorik gegen elektromechanische Aktuatoren ergeben.

Håkan Persson, leitend verantwortlich für die Aktoren-Produktreihe von Thomson, dazu: „Dieses kurze Video soll Interessierten einen ersten Einblick in die Vorzüge von Elektrohubzylinder als Alternative zu hydraulischen Systemen verschaffen. Außerdem wird das Potenzial dieser Lösungen beleuchtet, Kosten einzusparen sowie die Bedingungen gleichermaßen für die Maschinenbediener und für die Umwelt zu verbessern, indem sowohl Belastungen durch Verunreinigungen als auch der Energieverbrauch gesenkt werden.“

Weiterhin vergleicht Wroblaski den benötigten Einbauraum beider Technologien und zeigt, wie sich die Komplexität eines Systems durch die Verwendung eines einteiligen elektromechanischen Aktuators massiv reduzieren lässt. Thomson-Linearaktuatoren kombinieren einen Motor, eine Antriebsspindel und ein Getriebe zu einer kompakten und robusten linearen Hubeinheit. Da sie zudem elektrisch gespeist werden und mit Standard-Encodern erhältlich sind, lassen sie sich problemlos in beliebige Steuerungssysteme integrieren. Wroblaski weist zudem darauf hin, dass ein (Kugel-) Gewindetrieb eine deutlich präzisere Positionierung ermöglicht als ein Hydrauliksystem, noch dazu völlig wartungsfrei.

Linearaktuatoren von Thomson werden heute weltweit in über 10.000 Anwendungen eingesetzt – von mobilen Landwirtschafts- und Baumaschinen, bei denen es vorrangig auf eine robuste, kompakte Aktorik ankommt, bis zur hygienischen Aktorik in der Lebensmittelverpackung oder bei rauen Bedingungen und Minustemperaturen in Windkraftanlagen. Das Video zeigt weiterhin, auf welche Weise Thomson seine Aktuatoren testet, um die Einhaltung anwendungsspezifischer Kundenvorgaben wie Last, Lebensdauer oder Wiederholgenauigkeit sicherzustellen.

Die Unternehmenswebsite von Thomson – www.thomsonlinear.com – bietet zahlreiche weitere kostenlose Informationsquellen und Planungswerkzeuge, mit deren Hilfe Maschinen- und Anlagenbauer zur jeweils bestmöglichen mechanischen bzw. elektromechanischen Antriebslösung gelangen. Hierzu zählen unter anderem Online-Seminare, sogenannte Webinare, und technische Fachartikel zu einer breiten Themenauswahl rund um das Thema der Antriebstechnik. Das Online-Tool MOTIONEERING® unterstützt Ingenieure darüber hinaus bei der Dimensionierung und Auswahl der passenden Linearsysteme und -komponenten.

Das deutsche Video „Von hydraulisch auf elektrisch: Industrielle lineare Betätigungselemente“ kann kostenlos auf dem YouTube-Kanal von Thomson Industries unter folgender Adresse angesehen werden: http://youtu.be/z9ucb9nWZ1A

Wisenswertes über Thomson

Mit mehr als 60-jähriger Kompetenz im Bereich der Antriebstechnologie gilt Thomson als unangefochten führender Herstellern von Linear Ball Bushing®- und Profilschienenlagern, 60 Case®-Wellen, präzisionsgeschliffenen und gerollten Kugelgewindetrieben, Linearaktuatoren, Getrieben, Kupplungen, Bremsen und Linear-Komplettsystemen, ergänzt um vielfältiges, maßgeschneidertes Zubehör. Seit seiner Markteinführung des Linear Ball Bushing-Lagers im Jahr 1945 setzt das Unternehmen mit seinen Entwicklungen im Bereich der Antriebssteuerung immer wieder neue Maßstäbe, von denen Kunden aus allen Branchensegmenten, beispielsweise der Luft-, Raumfahrt- und Militärtechnik, langfristig profitieren. Thomson Industries Inc. verfügt über Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa und Asien sowie über ein weltweites Netzwerk aus 2000 Vertriebspartnern.

Kontakt: Thomson Industries Inc. +49 (0) 7022 504-198

zum Seitenanfang