springe zum Inhalt springe zur Navigation

Elektromagnetische Kupplungen & Bremsen

Thomson verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Herstellung von elektromagnetischen Qualitätskupplungen und -bremsen. Heute werden unsere elektromagnetischen Kupplungen und Bremsen in spezifischen Anwendungen für die Bereiche Fertigungsautomation, Materialhandhabung, Automobilbau, Luftfahrt, Verteidigung, Raumfahrt, Medizintechnik, Büromaschinenindustrie, Robotertechnik und Servomotoren eingesetzt. Sie bilden die Grundlage für die zahlreichen standardisierten und maßgefertigten elektromagnetischen Kupplungs- und Bremsprodukte in unserem Angebot.

Thomson bietet zwei Technologien für elektromagnetische Kupplungen und Bremsen:

Federbandprodukte

Echte elektromagnetischen Federbandbremsen bestehen aus drei Grundelementen: Antriebsnabe, Abtriebsnabe und Feder. Der Innendurchmesser der Feder ist geringfügig kleiner als die Außendurchmesser der Antriebs- und Abtriebsnaben. Wird die Feder über die beiden Naben bewegt, wickelt sie die Drehung in eine Richtung fest um die Naben, sodass diese fest miteinander verbunden sind. Je größer das Drehmoment der Wicklung, desto fester hält die elektromagnetische Bremsfeder die Naben. Thomson bietet die folgenden Kombinationen elektromagnetischer Federbandbremsen: 

  • Die Federbandkupplungs-/Bremseinheiten der CB-Serie sorgen für ein präzises Starten und Stoppen von Lasten, die über eine kontinuierlich drehende Stromversorgung angetrieben werden.
  • Federbandkupplungen sind in vielfältigen Ausführungen einschließlich von magnetisch und pneumatisch betätigten Versionen (SAC-Serie), einem magnetisch betätigten Staurollenförderer (ACCM-Serie) und mechanisch betätigten Versionen (PSI-Serie) erhältlich.
  • Maßgefertigte elektromagnetischen Federbandbremsen werden speziell für spezifische, einzigartige Anwendungsanforderungen entwickelt.

Elektromagnetische Reibungskupplungen und -bremsen verbinden einen rotierenden oder stationären Eingang mit einer Ausgangslast. Im Allgemeinen bewirkt die Anregung einer elektromagnetischen Feldspule eine Interaktion zwischen einer rotierenden oder stationären Feldbaugruppe (Eingang) und einer Last (Ausgang) über eine Riemenscheibe, ein Getriebe oder eine stationäre Befestigung. Elektromagnetische Kupplungen stellen eine effiziente, elektrisch schaltbare Verbindung zwischen einem Motor und einer Last dar. Elektromagnetische Bremsen sind ähnlich aufgebaut und bieten ein effizientes, schaltbares Mittel zum Stoppen und/oder Halten einer Last. Auf der Grundlage dieser Basiskonfiguration bietet Thomson eine Reihe von elektromagnetischen Kupplungslösungen für nahezu jede Anwendung:

  • Elektromagnetische Arbeitsstromkupplungen und -bremsen (Serie CS, CF, TC, BF) werden mit 12, 24 und 90 VDC betrieben.
  • Elektromagnetische Ruhestrombremsen (Serie BRP, SB, AKB, PMB und andere) werden mit 12, 24 und 90 VDC betrieben.

Standard CB-Serie – Kupplung/Bremse

Die kombinierten Kupplungs-/Bremseinheiten der CB-Serie erlauben ein präzises Starten und Stoppen von Lasten bei einer kontinuierlich drehenden Antriebswelle. Die CB-Einheiten werden über einen einzelnen Wechsel- oder Gleichstromimpuls gespeist und stoppen die Last mit einer nichtsummierenden Genauigkeit von ±½° bei Drehzahlen bis 1800 U/min. Jede Einheit ist montagefreundlich vorkonfektioniert und vormontiert.

Standard CB-Serie – Kupplung/Bremse

Super CB-Serie – Kupplung/Bremse

Die kombinierten Kupplungs-/Bremseinheiten der Super CB-Serie erlauben ein präzises Starten und Stoppen von Lasten bei einer kontinuierlich drehenden Antriebswelle. Die CB-Einheiten werden über einen einzelnen Wechsel- oder Gleichstromimpuls gespeist und stoppen die Last mit einer nichtsummierenden Genauigkeit von ±½° bei Drehzahlen bis 750 U/min. Jede Einheit ist montagefreundlich vorkonfektioniert und vormontiert. Kupplungen und Bremsen der Super CB-Serie sind 3- bis 5-mal langlebiger!

Super CB-Serie – elektromagnetische Kupplung/Bremse

SAC-Kupplungsserie

Die SAC-Serie umfasst vier Modelle vormontierter, elektromagnetisch betätigter Federband-Kupplungspakete. Die SAS-Einheiten werden über einen einzelnen Wechsel- oder Gleichstromimpuls gespeist und starten die Last je nach Baugröße auf Drehzahlen von bis zu 1.800 U/min. Einstellbare Steuerringe erlauben die einfache und präzise Einstellung der Halteposition für den Abtrieb. Eine typische Kupplung der SAC-Baureihe bringt die Last innerhalb von 3 Millisekunden auf die gewünschte Drehzahl. Eine Schnittstelle zu PCs und Industrie-Leitsystemen ist ohne Aufwand herzustellen. Die Kupplungen der SAC-Serie sind präzise, wiederholgenau, schnell, einfach, wartungsfrei und kostengünstig.

SAC-Serie – elektromagnetische Kupplung

PSI-Kupplungsserie

Die PSI-Serie ist die einfachste Grundausführung der Federbandkupplungen. Als Start-/Stopp- oder Eintouren-Kupplung erfolgt die Schaltung einfach durch externe Blockierung oder Freigabe des Schaltrings. Bei der Nutzung als einfache Überholkupplung verbindet sie die Last fest mit der Antriebsquelle, erlaubt jedoch einen Freilauf, sobald der Antrieb verlangsamt, angehalten oder umgekehrt wird. Alle Einheiten sind mit Nabenantrieb/Wellenabtrieb oder umgekehrt lieferbar. Die Kupplungen der PSI-Serie wurden für Anwendungen mit direkter mechanischer Steuerung entwickelt und bieten eine zuverlässige, anwenderfreundliche und kostengünstige Lösung.

PSI-Serie – elektromagnetische Kupplung

SA-Kupplungsserie

Die Kupplungen der SA-Serie sind in den Größen 250 und 500, sowohl in rechts- als auch linkswirkenden Konfigurationen erhältlich. SA-Einheiten sind wahlweise mit Naben- oder Wellenantrieb sowie für Wechsel- oder Gleichstrombetrieb erhältlich. Jede Einheit ist montagefreundlich vorkonfektioniert und vormontiert.

SA-Serie – elektromagnetische Kupplung

Sonderausführungen

Sonderausführungen werden entwickelt, um besondere anwendungstechnische Anforderung zu erfüllen. Die gezeigten Produkte sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrung bei der Entwicklung innovativer Lösungen für Anwendungen wie Papiereinzüge, landwirtschaftliches Gerät, Kopierer, Roboter, usw. Diese Lösungen sind ab sofort als Sonderausführungen erhältlich und umfassen die Serien DL, MAC, SP sowie BDNB. 

Maßgefertigten elektromagnetischen Bremsen

Elektromagnetische Reibungsbremsen

Elektromagnetische Reibungskupplungen/-bremsen verbinden eine rotierende oder starre Antriebsseite mit einer abtriebsseitigen Last. Allgemein bewirkt die Erregung einer elektromagnetischen Feldspule die Wechselwirkung zwischen einer rotierenden oder stationären Feldbaugruppe (Antrieb) und einer Last (Abtrieb) über eine Riemenscheibe, ein Zahnrad oder eine fixierte Vorrichtung. Elektromagnetische Kupplungen bieten eine effiziente, elektrisch schaltbare Verbindung zwischen Motor und Last. Elektromagnetische Bremsen arbeiten mit einem ähnlichen Prinzip und stellen ein effizientes, schaltbares Mittel zum Stoppen und/oder Halten einer Last dar. Basierend auf diesem Grundkonzept bietet Thomson eine Vielzahl elektromagnetischer Lösungen für praktisch jeden Anwendungsfall:

SB-Serie – federdruckbetätigte Bremsen (Ruhestrom)

Unsere SB-Serie umfasst Servobremsen mit spielarmen Keilnut-Naben für anspruchsvolle Anwendungen. Der Keilnut-Nabenantrieb wiedersteht hohen Stoßbelastungen, wie sie üblicherweise an Servosystemen auftreten. Für den Betrieb bei hohen Temperaturen sind Gehäusebaugruppen der Klasse H erhältlich, die sich durch langlebige Bremsbeläge (asbestfrei) und TFE-beschichtete Kabel auszeichnen. Dank rotierender Bauteile mit geringer Eigenträgheit lassen sich hohe Beschleunigungen erreichen. 

SB-Serie – elektromagnetische Bremsen

FSB-Serie – elektromagnetische Bremsen (Ruhestrom)

Die Bremsen der FSB-Serie sind besonders kompakt konstruiert. Die Rotorbaugruppe ist mittels Stellschrauben an der Welle fixiert. Federdruckbetätigte elektromagnetische Ruhestrombremsen stellen ein effizientes Mittel zum Stoppen und/oder Halten einer Last bei fehlender Stromversorgung dar. Eine Verdrehsicherung verhindert eine Drehung der fixierten Feldbaugruppe (Elektromagnet), und die Rotorbaugruppe ist an der Welle befestigt. Bei Stromausfall greifen die fixierten und rotierenden Bauteile ineinander und stoppen bzw. halten die Last. Bei Bestromung der Spule lösen sich die rotierenden Bauteile und erlauben eine freie Drehung der Welle.

FSB-Serie – elektromagnetische Bremsen

AKB-Serie – federdruckbetätigte Hochleistungsbremsen

Die AKB-Serie wurde speziell zur Verwendung am rückwärtigen Ende von Servo- oder Schrittmotor entwickelt. Diese federdruckbetätigten elektromagnetischen Ruhestrombremsen stellen ein effizientes Mittel zum Stoppen und/oder Halten einer Last bei fehlender Stromversorgung dar. Eine Verdrehsicherung verhindert eine Drehung der fixierten Feldbaugruppe (Elektromagnet), und die Rotorbaugruppe ist an der Welle befestigt. Bei Stromausfall greifen die fixierten und rotierenden Bauteile ineinander und stoppen bzw. halten die Last. Bei Bestromung der Spule lösen sich die rotierenden Bauteile und erlauben eine freie Drehung der Welle.

PMB-Serie – elektromagnetische Bremsen

Die federdruckbetätigten Ruhestrombremsen (Gleichstrom) der PMB-Serie bieten eine kostengünstige, vielseitig einsetzbare Bremsenalternative für zahlreiche Anwendungen. Eine einfache Keilnutnabe wird mittels Klemmschraube und Passfeder an der Welle fixiert und sorgt dank „Anti-Rüttel-Funktion“ für einen geräuscharmen Betrieb. Diese Baureihe bietet ein hervorragendes Baugrößen-Drehmoment-Verhältnis und leitet die Wärme effektiv ab. Über einen Verstellring kann das Drehmoment an die Anwendung angepasst werden. Diese Bremsen lassen sich einfach an den Motor oder Rahmen montieren – Montagematerial inklusive. Die vollständig verkapselten Spulen erfüllen die Anforderungen für die Isolationsklasse F.

PMB-Serie – elektromagnetische Bremsen

MBRP-Serie – metrische federdruckbetätigte Bremsen (Ruhestrom)

Die federdruckbetätigten Ruhestrombremsen (Gleichstrom) der MBRP-Serie bieten eine kostengünstige, vielseitig einsetzbare Bremsenalternative für zahlreiche Anwendungen. Eine einfache Vierkant-Antriebsnabe wird mittels Klemmschraube und Passfeder an der Welle fixiert und sorgt dank „Anti-Rüttel-Funktion“ für einen geräuscharmen Betrieb. Die Baureihe bietet ein hervorragendes Baugrößen-Drehmoment-Verhältnis und verwendet am Rotor Reibungswerkstoffe für maximale Bremsleistung und Lebensdauer. Die vollständig verkapselten Spulen erfüllen die Anforderungen für die Isolationsklasse F.

MBRP-Serie – elektromagnetische Bremsen

BF-Serie – elektromagnetische Bremsen (Arbeitsstrom)

Die elektromagnetischen Arbeitsstrombremsen der BF-Serie stellen ein effizientes, schaltbares Mittel zum Stoppen und/oder Halten einer Last dar. Eine Verdrehsicherung verhindert eine Drehung der fixierten Feldbaugruppe (Elektromagnet), und die Rotorbaugruppe ist an der Welle befestigt. Bei Erregung der Spule greift der Anker in die Reibungsfläche der fixierten Feldbaugruppe (Elektromagnet) und stoppt bzw. hält die Last.

BF-Serie – elektromagnetische Bremsen
zum Seitenanfang