springe zum Inhalt springe zur Navigation

Was ist mit Kugelmutter-Axialspiel, Totgang und Ablenkung gemeint?

Hierbei handelt es sich um allgemeine Begriffe, mit der die Wiederholgenauigkeit einer Kugelgewindemutter beschrieben wird. Mit Axialspiel bezeichnen wir die verlorene Bewegung auf der Spindel infolge des Spalts zwischen den Lagerkugeln sowie den Laufbahnen auf der Spindel und in der Gewindemutter. Häufig wird auch von „Spiel“ oder „Totgang“ gesprochen, der korrekte technische Begriff ist jedoch „Axialspiel“. Genauer gesagt, bezeichnet der Begriff das Maß des Totgangs in Axialrichtung. Ein Axialspiel von 0,002" bedeutet zum Beispiel, dass sich die Kugelgewindemutter 0,002 Zoll auf der Spindel bewegen kann, ohne dass sich die Spindel dreht.

Mit „Ablenkung“ wird ausgedrückt, bis zu welchem Grad sich die Mutter, Kugeln und Spindel unter Last verformen. Im Grunde ist dies die Federrate der Kugelmutter. Diese Angabe findet sich nur selten in der Dokumentation, da es zahlreiche weitere Faktoren gibt, z.B. die Länge der Spindel und Steifigkeit der Endabstützung, die sich auf die Steifigkeit der Gewindetrieb-Baugruppe als Ganzes auswirken.

zum Seitenanfang