springe zum Inhalt springe zur Navigation

RoundRail Linearwellen

Die Kombination aus Kugelbuchsen und Linearwellen in einem System besitzen die Fähigkeit zum Ausgleich torsionaler Ausrichtungsfehler, die durch Ungenauigkeiten des Schlittens oder des Grundgestells sowie Durchbiegung entstehen, sodass die Belastung der Lagerkomponenten nur wenig zunimmt. Die Selbstjustierung in alle Richtungen ermöglicht einen extrem gleichmäßigen Lauf auch bei einer Montage auf unebenen Oberflächen.

Auch wenn Linearwellen-Technologien sich äußerlich stark ähneln mögen; es bestehen erhebliche Leistungsunterschiede in Abhängigkeit der vom Hersteller gewählten Standards und Fertigungsverfahren. Die Innenlaufbahn der Linearwelle muss höchsten Qualitätsstandards in Bezug auf Materialreinheit, Oberflächenbeschaffenheit, Oberflächenhärtung, Durchmesser, Verjüngung und Rundheit sowie Geradheit genügen, damit eine optimale Leistung, ein minimaler Wartungsaufwand und eine hohe Lebensdauer sichergestellt werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Linearwellen werden die Thomson 60 Case LinearRace-Wellen nach erstklassigen Qualitätsstandards gefertigt. Sieben Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Linearlagern, Linearwellen und das daraus gewonnene Fachwissen setzen wir zur kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Techniken ein. Die Verwendung von 60 Case LinearRace-Wellen mit Thomson Ball Bushing-Kugelbuchsen gewährleistet eine optimale Lagerleistung und eine maximale Laufleistung.

Die Thomson RoundRail-Linearwelle ist entweder mit Stützblöcken oder Stützschienen kombinierbar; beide Varianten sind optional aus leichtem Aluminium oder steifem Stahl erhältlich. Wenn es um erhöhte Stabilität oder Drehmomentfestigkeit in Linearsystemen geht, ist Thomson Ihr prädestinierter Partner, wenn es darum geht die optimale Rundschienenlösung zu finden.
zum Seitenanfang