springe zum Inhalt springe zur Navigation
BIMAC-Serie, magnetisch betätigte Kupplungen

BIMAC-Serie, magnetisch betätigte Kupplungen

Die ursprünglich speziell für Anwendungen in Computer-Periphiegeräten und Bürotechnik entwickelten magnetisch betätigten Kupplungs-/Bremseinheiten der BIMAC-Serie eignen sich für ein breites Spektrum an Indexierungs- und Schnellschaltanwendungen. Die BIMAC-Serie ist in Start-Stopp- und Eintouren-Konfigurationen erhältlich. Die Eintourenmodelle besitzen eine Nennbremslast von 10 % (20 % mit optionaler Vorlauf-/Rücklaufsperre). Wenn die Spule im Betrieb unter Spannung steht und der Aktuator den Steuerring zurückzieht, liegt die Antriebsfeder so auf den Antriebs- und Abtriebsnaben auf, dass sie beide Naben erfasst und sie zu einem Verdrängungsantrieb verbindet. Wenn die Spule spannungsfrei geschaltet wird, betätigt der Aktuator den Steuerring, sodass die Feder freigegeben wird und die Naben trennt.

Überblick

Spezifikationen:

LEISTUNG BIMAC I BIMAC II
Spulenspannung 12/24/90 VDC
115 VAC
12/24/90 VDC
115 VAC
Statisches Moment Nm (lb-in) 2.83 (25) 8.475 (75)
Trägheit (Rotation) kg-cm² (lb-in²) 0.0342 (0.0117) 0.1251(0.0427)
Max. radiale Lagerbelastung kg (lbs) 5.4431(12) 7.7111(17)
Max. Betriebsgeschwindigkeit U/min 1500 1000
Reaktionszeit (ms)
Spannung bei voller Geschwindigkeit
20 20
Gewicht kg (lbs) 0.1418 (0.3125) 0.1985 (0.4375)

BIMAC-Serie – Produkt-Highlights

  • Kostengünstig
  • Bewährte Konstruktion für störungsfreie, hohe Lebensdauer
  • Komplettpaket für den sofortigen Einbau
  • Drehmoment 25 oder 75 lb-in
  • Drehzahlen bis 1500 U/min
  • Passend für 1/4"- und 3/8"-Wellen

Literatur

Broschüren
Kataloge
Clutches & Brakes 8856 KB Email
zum Seitenanfang